CD-Tipps zu 'Dieterich Buxtehude (1637-1707)'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Kantate (Coro, DDD, 2000)

FonoForum 09 / 10: "Harry Christophers verzichtet auf chorische Verstärkung, so dass schon alleine dadurch eine große klangliche Geschlossenheit entsteht. Der lichte Chorklang wird dank der ätherischen Sopranistinnen und der mitunter wirklich schwarzen Bassstimme Simon Birchalls von den Außenstimmen geprägt und kann so optimal die Affektsprache Buxtehudes ausleuchten. Ähnlich gut gelingen die solistischen Sätze, die durch die betörende (Carolyn Sampson und Libby Crabtree), schmelzende (Robin Blaze), schlanke, flexible (James Gilchrist) und ausgesprochen kernige Stimme (Birchall) profiliert werden."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Opera Omnia XVIII (Vokalwerke 8) (Challenge, DDD, 2012)

,,"Das Ende krönt das Werk", schreibt Ovid, und das kann man gut auf Ton Koopmans Abschluss seiner Buxtehude-Gesamtaufnahme beziehen." (FONO FORUM, April 2014)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Sämtliche Cembalowerke (Brilliant, DDD, 2010)

FonoForum 04 / 12: "Während Buxtehude in seinen Suiten eher konventionell bleibt, besticht er in den Variationszyklen mit ausgeklügelter Struktur und brillanter Virtuosität. Dieser Aspekt scheint Simone Stella besonders zu liegen, denn in den Variationssätzen zieht er im wörtlichen und übertragenen Sinne alle Register, wobei ihm die Kopie eines farbenreichen Ruckers-Cembalos gute Dienste leistet."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Abendmusiken (5 Kantaten) (Alpha, DDD, 2017)

»Schöner als in dieser sanft und geschmackvoll vergoldeten Form kann man Buxtehude kaum aufführen.« (kulturradio rbb)

»Eine unbedingte Empfehlung für alle, die bereit sind, Altes noch einmal ganz neu zu entdecken.« (musikansich. de)

»In der begeisternden und intonatorisch fast überirdisch scharf gestellten Einspielung des Ensembles Vox Luminis unter Lionel Meunier bekommen sie eine Strahlkraft, die einleuchtend macht, was Händel, Mattheson und Bach nach Lübeck zog – und was sie von dort mitnahmen.« (Rondo)

»Auch wenn die Musik von Buxtehude langsam dem Geheimtipp-Status entwächst, diese CD ist ein echtes Statement und nicht nur dem Einsteiger aufs Wärmste empfohlen.« (BR Klassik)

»... gelingen Vox Luminis und dem Ensemble Masques schöne Stimmungsbilder.« (Fono Forum, Oktober 2018)

Gramophone Classical Music Awards Winner 2019 in der Kategorie "Vocal"

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Kantaten (Erato, DDD, 1987)

H. Worbs in FonoForum 7 / 88:"Kompetente Bei- träge (nicht nur) zum Buxtehude-Jahr. Klang- bild: räumlich, angemessener Hall."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Sämtliche Orgelwerke (MDG, DDD, 1984-1993)

Alte Musik aktuell: "Das Konzept dieser Reihe ist phantastisch. Buxtehudes Orgelwerk wird nicht auf einem einzigen Instrument interpretiert, sondern dient zur Darstellung der nord-deutschen und niederländischen Orgelbau­tradition. Pro CD werden mehrere Orgeln detailliert vorgestellt, ein genauer Registrierplan hilft zudem die Disposition besser zu hören. Der ohnehin hohe editorische Wert wird durch eine sorgfältige Aufnahmetechnik noch gesteigert."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Vokalmusik Vol.2 (DaCapo, DDD, 2000)

M. Hengelbrock in KLASSIK heute 11 / 01: "Ebbe Munk ar- beitet mit seinem Knabenchor und dem Dufay Collective die für Buxtehude charakteristische Spannung zwischen re- präsentativen Gesten und tiefer Verinnerlichung sehr gut heraus. So erhalten die Kantaten einen lebhaften Impetus; zugleich sind sie Ausdruck einer sehr aufrichtigen Reli- giosität."

Weitere CDs finden Sie im Werkverzeichnis und in den Online-Shops der Klassika-Partner.

Letzte Änderung am 25. September 2020