Franz Erkel (1810-1893)

Erkel, Franz

Persönliche Daten:

Geburtstag: 7. November 1810
in Gyula, Ungarn
Todestag: 15. Juni 1893
in Budapest, Ungarn
Namensformen: ungarisch Ferenc Erkel
Bemerkung: Seine musikalische Laufbahn begann Ferenc (Franz) Erkel als Kapellmeister in Kolozsvár, dem rumänischen Cluj. Ab 1837 findet man ihn am nationalen Theater in Budapest. Als Direktor der Landesmusikakademie wirkte er von 1875-1886. Gleichzeitig leitete er eine Klavierausbildungsklasse. Im Jahre 1853 begründete er die Philharmonischen Konzerte in Budapest. Bis zu seinem Tode spielte er eine maßgebende rolle der Musikentwicklung in der Hauptstadt. Zur Eröffnung der Staatsoper leitete Erkel das Eröffnungskonzert. Von seinen acht Opern werden heute noch 'Hunyadi László' (1844) und 'Bánk Bán' (1861), die ihre Stoffe der ungarischen Geschichte entlehnen, gespielt. Die „Große Oper“ eines Meyerbeer und des späten Rossini nahm er sich stilistisch zum Vorbild. Er gilt als Begründer der ungarischen Nationaloper. Im internationalen Wettbewerb haben Opern in ungarischer Sprache es naturgemäß schwer, weil im Prinzip nur einheimische Interpreten in Betracht kommen. 1844 komponierte er Ferenc Erkel die ungarische Nationalhymne.

Werkverzeichnis:

Werke sortiert nach Musikgattung 9 Einträge
Werke sortiert nach Entstehungszeit 9 Einträge
Werke sortiert nach Titel 9 Einträge

Kaufempfehlungen:

CDs mit Werken von Franz Erkel
Tickets für Konzerte, bei denen Werke von Franz Erkel aufgeführt werden

Weiterführende Links:

Deutschsprachiger Artikel bei Wikipedia deutsch
Englischsprachiger Artikel bei Wikipedia englisch
Französischsprachiger Artikel bei Wikipedia französisch
Letzte Änderung am 13. April 2014

Suche bei den Klassika-Partnern:
Benutzerdefinierte Suche
jpc Über 1,5 Mio. Produkte
CDs, DVDs und Bücher.
Go
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de