CD-Tipps zu 'Acis and Galatea'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Acis und Galatea (1716) (Atma, DDD, 2003)
Georg Friedrich Händel (1685-1759)

FonoForum 04 / 04: "Die Galatea von Suzie LeBlanc umgibt ein Hauch von zerbrechlicher Intellektualität: zarte Silberfäden, genaue Artikulation statt sahniger Endlos-Kantilenen. In 'As when the dove' verströmt sie die Reinheit eines Knabensoprans."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Acis und Galatea (1716) (Naxos, DDD, 93)
Georg Friedrich Händel (1685-1759)

A. Günther in Scala 1 / 99: "Während alle namhaften Kon- kurrenzaufnahmen von Adrian Boult über John Eliot Garniner bis Robert King mit zwei Silberscheiben über den Ladentisch gehen, packt der ohnehin schon billige Anbieter Naxos rekordverdächtige 79: 38 Minuten auf eine einzige, jede Sekunde wertvolle CD."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Acis und Galatea (1716) (Hyperion, DDD, 1989)
Georg Friedrich Händel (1685-1759)

A. Beaujean in stereoplay 9 / 90:"Sehr leben- dige Wiedergaben von Händels Pastorale mit altem Instrumentarium. ..stimmschöne, kolora- turfeste und stilistisch versierte Oratorien- sänger. Sehr präsentes Klangbild."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Acis und Galatea (1716) (Orfeo, DDD, 83)
Georg Friedrich Händel (1685-1759)

M. Santi in Audio 3 / 87:"Neben der Musizier- freude des Orchesters gefallen aber auch der Chor und die vier Gesangssolisten. Dazu kommt die brillante Aufnahmetechnik, die die Pro- duktion zu einem Volltreffer macht."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Acis und Galatea (1718) (CPO, DDD, 2013)
Georg Friedrich Händel (1685-1759)

klassik-heute. com 01 / 2016: »Das Werk erklang damals in einer solistischen Besetzung: die fünf Sänger versahen neben ihren Solopartien auch noch die ›chorischen‹ Sätze, und auch das Instrumentalensemble bestand aus solistisch eingesetzen Instrumenten. In dieser Gestalt präsentiert die vorliegende Aufnahme Händels Komposition, und die Wiedergabe des Vokal- und Instrumentalensembles des Boston Early Music Festival unter der Leitung von Paul O'Dette und Stephen Stubbs ist wieder einmal einfach unwiderstehlich. Dies bezieht sich nicht nur auf die stimmtechnisch wie auch stilistisch tadellosen sängerischen Leistungen, sondern auch auf das Exzellente Instrumentalspiel.«

Letzte Änderung am 8. Dezember 2019