Georg Friedrich Händel (1685-1759)

Orgelkonzert Nr. 4

Allgemeine Angaben zum Werk:

Titel: Orgelkonzert Nr. 4
Titel englisch: Organ Concerto No. 4
Titel französisch: Concerto pour orgue N° 4
Tonart: F-Dur
Uraufführung: 1. April 1735 als Zwischenspiel in der Oper "Athalia"
Besetzung: Orgel und Orchester
Spieldauer: ca. 14 Minuten
Bemerkung: Um seine Opern und Oratorien interessanter (und damit wirtschaftlicher) zu machen, griff Händel auf ein raffiniertes Mittel zurück: In den Pausen zwischen den Akten (Umbauphase) bot er dem Publikum neben dem Genuss am Bühnengeschehen zusätzlich ein Konzert. Sechs dieser Werke hat er 1738 als Opus 4 (die sechs Orgelkonzerte) gedruckt herausgegeben.
Er ließ sich sogar ein ganz besonderes Instrument bauen: Eine Kleinorgel ohne Pedale mit sparsamer Disposition, die im Gegensatz zur großen Kirchenorgel ein intimeres Klangfarbenspektrum aufwies.
Opus: op. 4 Nr. 4
HWV 292

Kaufempfehlung:

CD: Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Orgelkonzerte Nr.1-15 (DGG, DDD, 1992/83)
Georg Friedrich Händel (1685-1759)

K. Breh in stereoplay 9 / 87:"Schwungvoll und stilsicher interpretierte und großartig aufge- nommene Orgelkonzerte auf zwei unterschied- lichen Orgeln und in zwei hörbar unterschied- lichen, aber gleichermaßen werkgeeigneten Räumen."

weitere ...

Sätze:

1. Satz: Allegro
2. Satz: Andante
3. Satz: Adagio
4. Satz: Allegro
Letzte Änderung am 3. März 2012

Suche bei den Klassika-Partnern:
Benutzerdefinierte Suche
jpc Über 1,5 Mio. Produkte
CDs, DVDs und Bücher.
Go
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de