Franz Liszt (1811-1886)

O lieb, so lang du lieben kannst

Allgemeine Angaben zum Werk:

Titel: O lieb, so lang du lieben kannst
Entstehungszeit: 1845
Besetzung: Singstimme und Klavier
Opus: Searle 298: O lieb, so lang du lieben kannst

Text:

Textdichter: Ferdinand Freiligrath (1810-1876)
Liedtext: O lieb, so lang du lieben kannst!
O lieb, so lang du lieben magst!
Die Stunde kommt, die Stunde kommt,
Wo du an Gräbern stehst und klagst.

Und sorge, daß dein Herz glüht
Und Liebe hegt und Liebe trägt,
So lang ihm noch ein ander Herz
In Liebe warm entgegenschlägt.

Und wer dir seine Brust erschließt,
O tu ihm, was du kannst, zu lieb!
Und mach ihm jede Stunde froh,
Und mach ihm keine Stunde trüb.

Und hüte deine Zunge wohl!
Bald ist ein böses Wort gemeint;
Der Andre aber geht und klagt.
Letzte Änderung am 14. Januar 2006