Franz Liszt (1811-1886)

Die stille Wasserrose

Allgemeine Angaben zum Werk:

Titel: Die stille Wasserrose
Entstehungszeit: 1860?
Besetzung: Singstimme und Klavier
Opus: Searle 321: Die stille Wasserrose

Text:

Textdichter: Emanuel von Geibel (1815-1884)
Liedtext: Die stille Wasserrose
Steigt aus dem blauen See,
Die Blätter flimmern und blitzen,
Der Kelch ist weiß wie Schnee.

Da gießt der Mond vom Himmel
All' seinen goldnen Schein,
Gießt alle seine Strahlen
In ihren Schoß hinein.

Im Wasser um die Blume
Kreiset ein weißer Schwan:
Er singt so süß, so leise
Und schaut die Blume an.

Er singt so süß, so leise
Und will im Singen vergehn.
O Blume, weiße Blume,
Kannst du das Lied verstehn?
Letzte Änderung am 14. Januar 2006