Franz Liszt (1811-1886)

Eine Faust-Symphonie

Allgemeine Angaben zum Werk:

Titel: Eine Faust-Symphonie
Untertitel: In drei Charakterbildern nach Johann Wolfgang von Goethe
Entstehungszeit: 1854, rev. 1857
Besetzung: Tenor, Männerchor und Orchester
Spieldauer: ca. 67 Minuten
Bemerkung: 1. Faust
2. Gretchen
3. Mephistopheles
3a. Schlusschor "Alles Vergängliche ist nur ein Gleichnis" (1857 hinzugefügt)
Opus: Searle 108: A Faust Symphony in three character pictures

Kaufempfehlung:

CD: Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Faust-Symphonie (Decca, ADD/DDD, 77-85)
Franz Liszt (1811-1886)

W. Konold in FonoForum 11 / 86: »Nichts klingt beiläufig oder nur hohl-pathetisch, da ist jede Orchesterphrase - von dem ›zwölftönigen‹ Faust-Thema zu Beginn bis zur seraphischlieblichen ›Gretchen‹-Episode und zum hönisch-grellen Mephisto-Portät - ausgefeilt, prägnant formuliert und mit großer klanglicher Intensität umgesetzt. ..Klangbild: (CD)Prägnant, dynamisch weit gestaffelt, klangtreu.«

Letzte Änderung am 27. Mai 2006

Suche bei den Klassika-Partnern:
Benutzerdefinierte Suche
jpc Über 1,5 Mio. Produkte
CDs, DVDs und Bücher.
Go
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de