Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

Missa brevis

Allgemeine Angaben zum Werk:

Titel: Missa brevis
Tonart: G-Dur
Entstehungszeit: 1773
Besetzung: Solisten (SATB), 2 Violinen und Orgel
Opus: KV 140: Missa brevis für 4 Singstimmen, 2 Violinen und Orgel
KV3 Anh. 235d: Missa brevis
KV6 C.1.12: Missa brevis

Kaufempfehlung:

CD: Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Das geistliche Werk (Gesamtaufnahme) (Teldec, DDD, 1980-1995)
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)

FonoForum 3 / 1995: "Ein hervorragendes Solistenensemble und der prägnant artikulierende, sehr homogene Arnold Schoenberg Chor standen zur Verfügung. Das Spiel des Concentus Musicus Wien ist differenziert und in der Balance zum Vokalklang sorgfältig abgestimmt." FonoForum 10 / 1991: "Die beiden herrlichen Werke (KV 66 & 321) erhalten in der nervigen wie lyrischen Darstellung eine interpretatorische Verbindlichkeit, die sie weit über den Rang eines bloßen Schnellschusses hinaushebt." FonoForum 2 / 1991: "Nicht Schönheit, sondern das Wagnis extremen Ausdrucks steht hier im Mittelpunkt (KV 139). Ist vom Inferno die Rede, so bietet Harnoncourt ein musikalisches Inferno. Er scheut sich nicht davor, in Mozarts Musik fern aller Klassizität häßliches Geräusch, schrilles Blech und böse Dissonanzen drohen zu lassen." stereoplay 9 / 1994: "...schlankeste, konzentrierteste Sakralformen, Messen wie Litaneien, die Harnoncourt mit seinem Ensemble, mit dem fabelhaften Chor und erstklassigen Solisten in gewohnter Umrißschärfe abbildet."

weitere ...
Letzte Änderung am 4. März 2006

Suche bei den Klassika-Partnern:
Benutzerdefinierte Suche
jpc Über 1,5 Mio. Produkte
CDs, DVDs und Bücher.
Go
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de