CD-Tipps zu 'August Eberhard Müller (1767-1817)'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Flötenkonzerte Nr.1 G-Dur op.6; Nr.3 D-Dur op.10; Nr.10 G-Dur op.30 (CPO, DDD, 2014)

klassik-heute. com 01 / 2019: »Insgesamt sind die Flötenkonzerte unbedingt hörenswert, sie machen durchaus Lust auf mehr. Das ist nicht zuletzt das Verdienst der Musiker, allen voran der Flötistin Tatjana Ruhland, die Müllers Konzerte mit stupender Virtuosität aber auch unerschöpflicher Musikalität spielt. Ihr Ton sitzt perfekt, sie spielt auf den Punkt genau und doch mit jenem Quäntchen Musikantentum, das solche Musik erst vom Schönklang zur vollendeten Kunst erhebt. Ebenso das von Timo Handschuh geleitete Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim. Klein aber fein lautet hier scheinbar die Devise. Müllers Musik wird hier perfekt aufpoliert und auf der Stuhlkante gespielt: mit Spannung und Drive. «

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Flötenkonzerte Nr.1 G-Dur op.6; Nr.3 D-Dur op.10; Nr.10 G-Dur op.30 (CPO, DDD, 2014)

klassik-heute. com 01 / 2019: »Insgesamt sind die Flötenkonzerte unbedingt hörenswert, sie machen durchaus Lust auf mehr. Das ist nicht zuletzt das Verdienst der Musiker, allen voran der Flötistin Tatjana Ruhland, die Müllers Konzerte mit stupender Virtuosität aber auch unerschöpflicher Musikalität spielt. Ihr Ton sitzt perfekt, sie spielt auf den Punkt genau und doch mit jenem Quäntchen Musikantentum, das solche Musik erst vom Schönklang zur vollendeten Kunst erhebt. Ebenso das von Timo Handschuh geleitete Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim. Klein aber fein lautet hier scheinbar die Devise. Müllers Musik wird hier perfekt aufpoliert und auf der Stuhlkante gespielt: mit Spannung und Drive. «

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Flötenkonzerte Nr.1 G-Dur op.6; Nr.3 D-Dur op.10; Nr.10 G-Dur op.30 (CPO, DDD, 2014)

klassik-heute. com 01 / 2019: »Insgesamt sind die Flötenkonzerte unbedingt hörenswert, sie machen durchaus Lust auf mehr. Das ist nicht zuletzt das Verdienst der Musiker, allen voran der Flötistin Tatjana Ruhland, die Müllers Konzerte mit stupender Virtuosität aber auch unerschöpflicher Musikalität spielt. Ihr Ton sitzt perfekt, sie spielt auf den Punkt genau und doch mit jenem Quäntchen Musikantentum, das solche Musik erst vom Schönklang zur vollendeten Kunst erhebt. Ebenso das von Timo Handschuh geleitete Südwestdeutsche Kammerorchester Pforzheim. Klein aber fein lautet hier scheinbar die Devise. Müllers Musik wird hier perfekt aufpoliert und auf der Stuhlkante gespielt: mit Spannung und Drive. «

Weitere CDs finden Sie im Werkverzeichnis und in den Online-Shops der Klassika-Partner.

Letzte Änderung am 25. September 2020