CD-Tipps zu 'Francis Poulenc (1899-1963)'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Konzert für 2 Klaviere & Orchester (BIS, DDD, 92/93)

P. Cosse in FonoForum 11 / 93: "Poulencs Ge- samtwerk für Klavierduo bietet in den Sonaten und Charakterstücken intelligente Kurzweil, von der sich die beiden Schweden durchaus angesteckt zeigen."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Konzert für Orgel, Streicher & Pauken (Naxos, DDD, 97)

H. Glossner in FonoForum 6 / 99: »Organist und Cembalistin spielen das mit Verve und Bravour. Jean-Claude Casadesus animiert sein Orchester zu klarer Klangschönheit. Drei luzide, temperamentvolle Aufnahmen.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Lieder (Naxos, DDD, 96)

K. Malisch in KLASSIK heute 7 / 01: "Ausgesprochene Stär- ken Piquemals liegen in seiner Fähigkeit, farbig zu er- zählen und lebhaft zu gestalten. Die Liedminiaturen Poulencs bebildert er ungemein abwechslungsreich, span- nend und engagiert, verdichtet sie zu lyrisch-dramatischen Miniaturen. Inspirierende und beflügelnde Impulse liefert das variantenreiche Klavierspiel von Christine Lajarrige."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Sämtliche Kammermusik Vol.3 (Naxos, DDD, 95-97)

M. Zahnhausen in Klassik heute 1 / 01: »Die beiden Pianisten Tharaud und Chaplin überzeugen durch ihr präzises, facettenreiches Spiel, das die virtuose Brillanz wie auch die klangsinnliche, lyrische Zartheit von Poulencs Sprache zu vereinen weiß. Alles in allem eine überaus hörenswerte Einspielung auf hohem musikalischen Niveau.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Sämtliche Kammermusik Vol.5 (Naxos, DDD, 95/97)

S. Benda in Klassik heute 6 / 01: »Poulenc wiederzuentdecken, macht einfach Spaß. In seinen Schauspielmusiken schlägt sich Poulencs spürbare Nähe zur Theatralik nicht nur in melodisch-harmonischer, sondern ganz besonders auch in klangfarblicher Weise nieder.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Lieder (Forlane, DDD, 93)

K. Malisch in FonoForum 12 / 94: "Beide ver- stehen es, sich kongenial zum Medium dieser Texte und ihrer Vertonung zu machen, treten völlig zurück hinter die Musik. Einfühlsam reflektieren beide Stimmungsspektrum und Bilderwelt der Lieder, die nicht durch aggres- sive Farben, durch Härte und Schärfe der Kontraste gekennzeichnet sind, sondern durch Feinheit und Subtilität."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Kammermusik für Bläser (Indesens, DDD, 2009)

FonoForum 10 / 10: »Grundsolide sind die Einspielungen der Bläser des Pariser Orchesters. Mit nobler Perfektion exerzieren sie die Stücke, rhythmisch unverwüstlich, großen Gefühlswallungen elegant ausweichend. Klar wie eine nordfranzösische Landschaft im Sonnenlicht liegt die Musik Poulencs vor dem Hörer. Und wen das einheitlich breit wabernde Vibrato der Bläsersolisten nicht stört, dem bleiben bei diesen CDs keine Wünsche mehr offen.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Konzert für 2 Klaviere & Orchester (ZigZag, DDD, 2007)

stereoplay 09 / 11: »Schon mit dem ersten Tönen des fröhlich lärmenden Allegro ma non troppo fegen Claire Chevallier und van Immerseel an ihren Flügeln romantische Nebel weg und lassen sich mit unbändiger Spielfreude auf die Konventrionsbrüche des Konzerts ein. Feinsinnig geraten die Anklänge an spanische Musik, Music, -Hall und Strawinsky. Geradezu traumhaft gelingen die an Gamelan-Ensembles erinnernden Passagen. Sinnliche Melancholie im Larghetto. Virtuos, humorvoll und brillant ist das Finale.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Geistliche & weltliche Chorwerke - "Half Monk/Half Rascal" (OUR, DDD, 2010)

,,Das 2007 gegründete Vokalensemble des Dänischen Rundfunks besticht unter Leitung seines ersten Chefs Stephen Layton mit großem Farbreichtum, klarer Intonation und fein ausgehörten Akkorden – was bei Poulenc fast schon die halbe Miete ist." (FonoForum, Juli 2012)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Kammermusik für Bläser (CPO, DDD, 2008)

klassik-heute 09 / 12: »Ein willkommenes Konzentrat, dessen künstlerische Wiedergabe-Qualitäten die Bedeutung des Komponisten überzeugend zu aktualisieren vermögen. Kurz, in einer Anthologie wie der vorliegenden, herausfordernden 17 Tracks für die Klarinette, Kurt Martin Horn, Flöte, Oboe oder Fagott mit brillanter Assistenz des Pianisten Martin Qvist Hansen, spiegelt sich ein musikalischer Mikrokosmos höchst gelungener Ausdrucksvielfalt.«
Ensemble 12 / 12: »Jugendlicher Schwung in den lichtvoll-frechen Fakturen, ergreifendes Trauern in der Horn-Elegie auf den Tod Dennis Brains, ausgefeilte und vielfarbige Interpretationen der Bläsersonaten in makelloser Musiziertechnik kennzeichnen den hohen Rang des Ensembles – eine verdienstvolle Produktion.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Das Gesamtwerk (Warner, ADD/DDD, 1941-1998)

»Eine hochwillkommene Sammlung, die keine Wünsche offenlässt.« (stereoplay, Januar 2013)

»Eine Entdeckungsreise ins musikalische Paris des frühen 20. Jahrhunderts.« – Westdeutsche Zeitung, 12.02.2013

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klavierwerke (Sony, DDD, 1987)

stereoplay 5 / 1990: "Poulencs Mischung von E- und U-Musikstil ist so frisch wie eh und je."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Sämtliche Lieder Vol.5 (Signum, DDD, 2010/2011)

»Unter der pianistischen ›Federführung‹ des untadeligen Malcolm Martineau wird ein interessantes Ensemble aufgeboten, bei dem die ältere Generation eindeutig in Führung geht. Ann Murray demonstriert bei Apollinaire-Liedern die immense Spannweite ihren höhensicheren Mezzos, Thomas Allen führt launig-skurril durch den ›Bal masque‹.« (FonoForum, November 2015)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Werke für Klavier & Orchester (Chandos, DDD, 2014)

»Äußerst präsent und ausgewogen eingefangen, zeigen sich die Werke hier von ihrer besten Seite.« (Fono Forum, Februar 2016)

Weitere CDs finden Sie im Werkverzeichnis und in den Online-Shops der Klassika-Partner.

Letzte Änderung am 17. Dezember 2017