CD-Tipps zu 'Ognennyi Angel'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
L'Ange de Feu (Der feurige Engel) (Line, AAD/m, 1957)
Serge Prokofieff (1891-1953)

G. Heinsen in orpheus 6 / 96: "Die Wucht der Urauf- führung ist auf dieser Aufnahme nachzuerleben, und Jane Rhodes bleibt als halluzinierende Renata ein erschütterndes Erlebnis."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
6 Opern (Decca, DDD, 1991-1999)
Serge Prokofieff (1891-1953)

FonoForum 10 / 1999 (Der Spieler): "Herz und Seele dieser Produktion ist Gergiev, der den Strudel dieser sich > überstürzenden Leidenschaften entfesselt und mit Bravour permanent am Brodeln hält." > FonoForum 2 / 1996 (L'Ange de Feu): "Ein aufregendes Opern-Erlebnis. Ein homogenes Ensemble ohne Schwachpunkt fügt sich zu einem dichten und aufregenden Ganzen zusammen." FonoForum 6 / 1993 (Krieg & Frieden): "Die Stärke des Sängerteams ist seine Ausgeglichenheit. Prima inter pares ist Yelena Prokina, die mit jung und doch fraulich klingendem, warmem, vollem Sopran ein lebensvolles Porträt der Natascha Rostova zeichnet. Vorzüglich die beiden kontrastierenden Tenöre." FonoForum 10 / 2000 (Semyon Kotko): "Erneut wirkt der Dirigent hier als idealer Advokat Prokofieffs."

Letzte Änderung am 17. Dezember 2018