Antonio Rosetti (1750-1792)

Der sterbende Jesus

Allgemeine Angaben zum Oratorium:

Titel: Der sterbende Jesus
Entstehungszeit: 1785
Besetzung: Soli (SATB), Chor (SATB), 2 Vl, Va, Vc, Kb, Fl, 2 Ob, (2 Klar), 2 Hr, Fg, 2 Trp, Pk
Spieldauer: ca. 60 Minuten
Verlag: Renaissance Musikverlag 10090
Opus: Murray G1

Kaufempfehlung:

CD: Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Passionsoratorium "Der sterbende Jesus" (CPO, DDD, 2022)
Antonio Rosetti (1750-1792)

"Sowohl das Ensemble L’arpa festante als auch der Dirigent Johannes Moesus sind absolut firm in der Alten Musik. Das Orchester lässt die Farben dieser Partitur stark aufleuchten und agiert immer mitreißend bis stürmisch, stellt die vielfachen Affekte der Musik deutlich heraus und malt die musikalischen Geschehnisse mit kräftig geführtem Pinsel nach...Das Vokalensemble BeckerPsalter, dessen Name originell mit dem Verfasser der Becker-Psalmen und dem Namen seines Leiters Andreas Becker spielt, singt in strengem Non-Vibrato bei aufgehelltem Klang, vor allem durch die jugendlich, fast mädchenhaft klingenden Sopranstimmen, perfekt ist die Artikulation und die gemeinsame Absprache der Endkonsonanten." (Klassik heute)
"In nicht einmal einer Stunde Spieldauer bieten Johannes Moesus, L’arpa festante und das Vokalensemble BeckerPsalter mit Antonio Rosettis ‚Der sterbende Jesus‘ eine wertvolle Alternative zum Musizieren in der Passionszeit. Rosettis Musik überzeugt vollkommen aus sich selbst heraus, ist natürlich auch mit Blick auf musikhistorische Kontexte von enormem Interesse." (klassik.com)

Letzte Änderung am 29. Dezember 2006

Suche bei den Klassika-Partnern:
Benutzerdefinierte Suche
jpc Über 1,5 Mio. Produkte
CDs, DVDs und Bücher.
Go
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de