Othmar Schoeck (1886-1957)

Notturno

Allgemeine Angaben zum Werk:

Titel: Notturno
Untertitel: Fünf Sätze für Bariton und Streichquartett
Entstehungszeit: 1931-33
Besetzung: Bariton, 2 Violinen, Viola und Violoncello
Erstdruck: Zürich: Hug & Co. Musikverlage
Bemerkung: 1a. Liebe und Vermählung, Erste Stimme: Sieh dort den Berg mit seinem Wiesenhange
1b. Liebe und Vermählung, Zweite Stimme: Sieh hier den Bach, abei die Waldesrose
1c. Andante appassionato
1d. Der schwere Abend: Die dunklen Wogen hingen
1e. Blick in den Strom: Sahst du ein Glück vorübergehn

2a. Presto
2b. Traumgewalten: Der Traum war so wild, der Traum war so schaurig

3. Ein Herbstabend: Es weht der Wind so kühl
4. Waldlieder: Rings ein Verstummen, ein Entfärben

5a. Der einsame Trinker: Ach, wer möchte einsam trinken
5b. Allegretto
5c. Impromptu: O Einsamkeit, wie trink ich gerne
5d. Allegretto tranquillo
5e. Heerwagen, mächtig Sternbild der Germanen
Opus: op. 47: Notturno. Fünf Sätze für Streichquartett und eine Singstimme (Bariton)

Kaufempfehlung:

CD: Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Notturno f.Stimme & Streichquartett op.47 (ECM, DDD, 2008)
Othmar Schoeck (1886-1957)

Stereo 12 / 09: "Mit intensiv-dichtem Spiel baden die Streicher in den zu dieser Zeit noch avantgardistisch anmutenden Harmonien, und Gerhaher steuert - immer textverständlich - mit fahlen Farben und schnörkellosem Gesang seinen Part bei."

Text:

Textdichter: Nikolaus Lenau (1802-1850)
Sprache: deutsch
Letzte Änderung am 26. Februar 2013

Suche bei den Klassika-Partnern:
Benutzerdefinierte Suche
jpc Über 1,5 Mio. Produkte
CDs, DVDs und Bücher.
Go
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de