CD-Tipps zu 'Dmitri Dmitrijewitsch Schostakowitsch (1906-1975)'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Symphonien Nr.1-15 (Brilliant, DDD, 1992-1998)

Stereo: "Was die technische Perfektion betrifft, so können es die Kölner mit den mächtigen Wettbewerbern-Gesamtaufnahmen spielend aufnehmen. Alleine, wie sie souverän die Strukturen in austarierter Klarheit entstehen lassen, macht Eindruck."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Suite on Finnish Themes (BIS, DDD, 01)

G. Schibert in FonoForum 6 / 02: »Glutvolle Musik, die zum Besten zählt, was Schostakowitsch überhaupt geschrieben hat! Alle Werke werden adäquat eingespielt. In dieser Form zählt das finnische Ostbottnische Kammerorchester unter Juha Kangas zu den besten Ensembles seiner Art.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Sämtliche Streichquartette Vol.1 (Mandelring Quartett) (Audite, DDD, 2005)

E. Bezold in Stereo 04 / 06: "Perfekt gelingt dem Mandelring-Quartett die Stimmenkorrespondenz. Konstrastscharf werden die frühen Quartette beleuchtet. Hier schält sich überzeugend eine Synthese aus neoklassizistischen, slawisch-vaterländischen und modernistischen Elementen heraus."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Sämtliche Streichquartette Vol.2 (Mandelring Quartett) (Audite, DDD, 2005)

FonoForum 09 / 07: "Besonders eindrucksvoll gerät die Lesart des sechsten Quartetts, in dem das bei Schostakowitsch essentielle Gefährdungspotential unter einer scheinbar friedlichen Oberfläche verborgen liegt. Vorbildlich realisieren die Geschwister Sebastian, Nanette und Bernhard Schmidt sowie der Bratschist Roland Glassl hier das Schwanken zwischen heiterer Terzenseligkeit und latentem Sarkasmus. So interpretiert, erfährt das stets etwas vernachlässigte Opus seine verdiente Ehrenrettung."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Sämtliche Streichquartette Vol.3 (Mandelring Quartett) (Audite, DDD, 2007)

FonoForum 10 / 08: "In der dritten Folge seiner Gesamtaufnahme beweist das Mandelring-Quartett ein feines Gespür insbesondere für die zerbrechlich zarten, aber auch für die expressiv klagenden Momente - und überhaupt für die vielen Zwischentöne der Musik, die hier mit einer wunderbar breit gefächerten und warmen Farbpalette abgebildet sind."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Sämtliche Streichquartette Vol.4 (Mandelring Quartett) (Audite, DDD, 2008)

FonoForum 05 / 09: "Jedes musikalische Ereignis erhält freilich auf diese Weise größte Bedeutung und muss mit einer geradezu besessenen Intensität ausgespielt werden. Das gelingt dem fabelhaften Mandelring-Quartett mit vorbildlichem Engagement. Hier entsteht eine Gesamteinspielung der Werke, die Referenzstatus gewinnen wird. Das Ensemble spielt aus einem homogenen Gesamtklang heraus, der gleichwohl größte Transparenz behält und noch im dichtesten Tumult gegliedert, strukturiert und, unterstützt von einer vorzüglichen Aufnahmetechnik, gut durchhörbar bleibt."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Sämtliche Streichquartette Vol.5 (Mandelring Quartett) (Audite, DDD, 2008)

FonoForum 01 / 10: "Die Kunst der Interpretation solcher Werke, die das Quartett engagiert beherrscht, besteht darin, alle Spielvorschriften als Ausdrucksanweisungen aufzufassen. Mit der Veränderung von dynamischen Vorschriften etwa soll die Musik nicht bloß lauter oder leiser werden, sondern ihre Intensität verändern. Oder mit der Verdünnung oder Aushöhlung des Quartettsatzes etwa durch zwei Stimmen reduziert sich die Musik nicht bloß auf eine Melodie, zu der ein Kontrapunkt hinzugefügt wird, sondern sie verhilft der Stimme des Vereinsamten zum Ausdruck. Solche "sprechende" Interpretationskunst hat sich das Quartett neben aller stupenden Spieltechnik ganz zu eigen gemacht und verinnerlicht."

Weitere CDs finden Sie im Werkverzeichnis und in den Online-Shops der Klassika-Partner.

Letzte Änderung am 26. Februar 2021