Franz Schubert (1797-1828)

Die Forelle

Allgemeine Angaben zum Werk:

Titel: Die Forelle
Besetzung: Singstimme und Klavier
Bemerkung: 5 Versionen
Opus: op. 32: Die Forelle
D 550

Kaufempfehlung:

CD: Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Sämtliche Lieder 21 (Hyperion, DDD, 1992)
Franz Schubert (1797-1828)

W.-D. Peter in FonoForum 12 / 94: "Eine Wieder- begegnung nach langer Zeit - und ungetrübte Freude. Eine Lied-CD mit Feinschliff, doch ohne kühle Brillanz, vielmehr voller Gesang mit Herz und Seele."

Text:

Textdichter: Christian Friedrich Daniel Schubart (1739-1791)
Sprache: deutsch
Liedtext: In einem Bächlein helle,
Da schoss in froher Eil
Die launische Forelle
Vorüber wie ein Pfeil.
Ich stand an dem Gestade
Und sah in süßer Ruh
Des muntern Fischleins Bade
Im klaren Bächlein zu.

Ein Fischer mit der Rute
Wohl an dem Ufer stand,
Und sah's mit kaltem Blute,
Wie sich das Fischlein wand.
So lang dem Wasser Helle,
So dacht ich, nicht gebricht,
So fängt er die Forelle
Mit seiner Angel nicht.

Doch endlich ward dem Diebe
Die Zeit zu lang. Er macht
Das Bächlein tückisch trübe,
Und eh ich es gedacht,
So zuckte seine Rute,
Das Fischlein zappelt dran,
Und ich mit regem Blute
Sah die Betrog'ne an.
Letzte Änderung am 11. Februar 2010

Suche bei den Klassika-Partnern:
Benutzerdefinierte Suche
jpc Über 1,5 Mio. Produkte
CDs, DVDs und Bücher.
Go
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de