CD-Tipps zu 'Streichquartett Nr. 14'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Streichquartette Nr.13 & 14 (Hyperion, DDD, 2006)
Franz Schubert (1797-1828)

M. Stäbler in FonoForum 03 / 07: "Bei aller Straffheit ihrer Darstellung verlieren die vier Streicher die melancholischwehmütigen Seiten der Musik gleichwohl keinesfalls aus den Augen und Ohren, wie sich auch im dunkel getönten "Rosamunde"- Quartett zeigt: Der typische, warme und leuchtkräftige Klang des Ensembles ist durch den Personalwechsel nicht tangiert - und beschert dem Hörer eine Schubert- Einspielung auf gewohnt exzellentem Takács- Niveau."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klavierquintett D.667 "Forellenquintett" (DGG, ADD, 58-75)
Franz Schubert (1797-1828)

Penguin Guide: "Meisterleistung von Gilels und dem Amadeus-Quartett."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Streichquartett Nr.14 "Der Tod & das Mädchen" (BIS, DDD, 94)
Franz Schubert (1797-1828)

F. Leipold in FonoForum 10 / 95: »..die hochprofessionelle Nieuw Sinfonietta Amsterdam bietet hier unter Lev Markiz ein aufregendes Hörerlebnis.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Streichquartett Nr.14 "Der Tod & das Mädchen" (CAvi, DDD, 2009)
Franz Schubert (1797-1828)

Schweizer Musikzeitung 11 / 09: "...Jeder der vier Musiker beherrscht sein Instrument mit großer Meisterschaft, die erste Violine führt mit Verve und Charakter.... das Quartett von Schnittke wurde live aufgenommen und bietet eine verblüffende Interpretation, die die Intensität einer außergewöhnlichen Konzertaufnahme mit einer kaum - auch im Studio nicht - zu überbietenden Perfektion verbindet...... keine falsche Romantik, keine Sentimentalität, jedoch eine Strenge, die paradoxerweiser die Tür zu einer unwiderstehlichen Expressivität und einer mitreissenden Emotionalität öffnet. Der Beginn einer brillianten Karriere !"

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Streichquartette Nr.13-15 (Virgin, DDD, 2011)
Franz Schubert (1797-1828)

,,Das Artemis Quartett befindet sich 2012 auf dem Höhepunkt seiner Kunst." (Spiegel online 06 / 12)
„Die Doppel-CD ist ein Geniestreich und mit das Aufregendste, was derzeit in Sachen Schubert-Quartetten zu bekommen ist.“ (Concerti, Juli 2012)
„Ein großer, dramatischer Blick auf Schubert ist hier gelungen.“ (Mannheimer Morgen)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Streichquartette Nr.13 & 14 (Warner, DDD, 1984)
Franz Schubert (1797-1828)

E. Kroher im Musikmarkt 1.2.86:"Das am schwie- rigsten zu gestaltende Schubert-Quartett (Nr. 13) geriet wie aus einem Guß. ..An Feinschliff, an Spannung, Kontrastfreude und Sensibilität ist die Wiedergabe (Nr. 14) nicht zu überbieten. Kompliment!"

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Streichquartette Nr.1-15 (Hänssler, DDD, 1996-1998)
Franz Schubert (1797-1828)

"In den Jahren 1996-1998 hat das Verdi Quartett sämtliche Streichquartett-Musik von Schubert für Hänssler eingespielt. Jetzt hat das Label diese Aufnahmen, die auch einzelne Sätze und das Streichquintett sowie die frühe c-moll-Ouvertüre für Streichquintett enthalten, in einer 8-CD-Box zusammengefasst. Eine lohnende Alternative, akzentuierter gespielt als die meisten, insgesamt wach, lebendig und abwechslungsreich in der Dynamik." (Musik & Theater / 2009) "Es gibt nicht sehr viele Gesamtaufnahmen der Streichquartette von Franz Schubert – und längst nicht alle sind so spannend wie diese hier. Es ist ein romantischer, inniger, mitunter etwas nachdenklicher Schubert, der weit ins 19. Jahrhundert hineinragt." (Westfälische Nachrichten / 20. Mai 2009)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Streichquartette Nr.12 & 14 (harmonia mundi, DDD, 2007)
Franz Schubert (1797-1828)

Stereo 07 / 08: "Dem Jerusalem-Quartett ist mit dieser Aufnahme ein eindringlicher Nachweis seiner Güteklasse gelungen. Das Zusammenspiel funktioniert auf tadellos hohem Niveau, die einzelnen Stimmen werden perfekt zueinander in Beziehung gesetzt."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Streichquartette Nr.4,12,14 (Erato, DDD, 2019)
Franz Schubert (1797-1828)

»Was für eine Intensität und Konzentration strahlt diese Interpretation aus! (...) Mit Noblesse und Einfühlungsvermögen« (NDR Kultur, 11.10.20)

»Dieses Streichquartett spielt technisch auf überragendem Niveau – in einer Liga mit den allerbesten.« (24.10.20, BR Klassik, Album der Woche)

Letzte Änderung am 18. Juni 2021