Erwin Schulhoff (1894-1942)

Cellosonate

Allgemeine Angaben zum Werk:

Titel: Cellosonate
Titel englisch: Cello Sonata
Titel französisch: Sonate pour violoncelle
Entstehungszeit: 1914
Besetzung: Violoncello und Klavier
Spieldauer: ca. 24 Minuten
Verlag: Schott (Cellobibliothek Nr. 151), Mainz, London u. a., 1994
Opus: op. 17

Kaufempfehlung:

CD: Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Kammermusik (BIS, DDD, 94/96)
Erwin Schulhoff (1894-1942)

P. Kerbusk in FonoForum 1 / 97: "..die Einspielung der 1914 komponierten Cellosonate ist ganz her- vorragend gelungen. Prägnantere Kennzeichen des Schulhoffschen Duktus zeigt die Violinsonate op. 7, die von den in New York lebenden Exil- russen Oleh Krysa und Tatiana Tchekina mit Verve, solistischer Brillanz und zupackendem Temperament dargeboten werden. Krysa und Thedeen gelingt es hervorragend, die disparaten Elemente aus slawischer Folklore, Jazz und Zwölftonmusik zu einer fas- zinierenden Synthese zu verbinden."

Sätze:

1. Satz: Frisch
2. Satz: Langsam und getragen
3. Satz: Fließend, im Tempo di Menuetto
4. Satz: Rondo. Munter
Letzte Änderung am 15. Oktober 2011
Beitrag von Heinz Wunsch

Suche bei den Klassika-Partnern:
Benutzerdefinierte Suche
jpc Über 1,5 Mio. Produkte
CDs, DVDs und Bücher.
Go
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de