CD-Tipps zu 'Ein Heldenleben'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Ein Heldenleben (DGG, ADD, 59/76)
Richard Strauss (1864-1949)

Penguin Guide: »Karajans ›Heldenleben‹ von 1959 klingt frisch, sehr detailliert und verdient Höchstnoten für Klang und Interpretation. Die Berliner Philharmoniker spielen kraftvoll und entschloßen, aber auch voller Empfindung und Wärme.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Ein Heldenleben (Apex, DDD, 98)
Richard Strauss (1864-1949)

E. Bezold in Stereo 5 / 00: "Staunenswert ist die spiel- technische Fertigkeit des Orchesters, insbesondere die narkotisierende Leuchtkraft in den vielfach geteilten Klangräumen. Runnicles versteht es gut, die koloristischen Reize mit Raffinement zu entfalten. Die Aufnahmetechnik garantiert einen kulinarischen Hörgenuss, eine Klang- disposition von subtiler Professionalität."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Ein Heldenleben (Reference, DDD, 1997)
Richard Strauss (1864-1949)

Künstler: Minnesota Orchestra, Eiji Oue

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Ein Heldenleben (Telarc, DDD, 88)
Richard Strauss (1864-1949)

HiFiVision 10 / 89:"Interpretation und Klangqua- lität: Sehr gut."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Ein Heldenleben (Orfeo, DDD, 2009)
Richard Strauss (1864-1949)

FonoForum 03 / 10: »Nelsons belebt das Werk aus einer eminenten Musikalität heraus quasi neu, meidet Pathos ebenso wie Sentimentalität, strukturiert den Klang auch im Tutti-Forte und hält vorwärtstreibenden Elan und innehaltende Reflextion in schönem Gleichgewicht. Selbst das komplexe Schlachtengetümmel klingt ausnehmend transparent, und plötzlich treten Höhepunkte wieder als solche in Erscheinung, weil sie nicht in Dauerespressivo und permanenter größtmöglicher Klangentfaltung ertränkt werden.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Orchesterwerke (DGG, ADD/m/s, 57-88)
Richard Strauss (1864-1949)

stereoplay 9 / 88:"Karl Böhm als authentischer Sachverwalter der symphonischen Werke von Richard Strauss."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Ein Heldenleben (Warner, DDD, 2004)
Richard Strauss (1864-1949)

W. Schreiber in FonoForum 04 / 06: "Rattles Einspielung wirkt in keinem Moment behäbig, sondern in den motivischen Verstrebungen elastisch und gespannt: Das Klangbild ist nerviger, härter, rauer als bei den genießerisch verfahrenden Wienern. Souverän empfindsam disponieren Rattle und die Berliner die Übergänge, betont individualisiert erklingen die ominösen Nebenepisoden des Helden, etwa die Gefühlskurven seiner Gefährtin, und selbst Steigerungsschübe werden lebensmutig durchgeatmet - keck unterbrochen von den brillanten Einschüben des Solo-Geigers Guy Braunstein. Von explosiver Wucht dann die majestätische Apotheose."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Ein Heldenleben (Challenge, DDD, 2007)
Richard Strauss (1864-1949)

»... es gelingt Metzmacher auf faszinierende Weise, Querverbindungen aufzuzeigen: Der Strauss zeigt mehr Muskeln als gewöhnlich. Statt des oft üblichen Pathos ist hier, wenn es angebracht ist, Aggression zu spüren ... und, vor allem, deutlich herausgemeißelte Kontrapunktik in Verbindung mit duchaus modern anmutenden kompositorischen Schnitttechniken. (...) Die ›Amériques‹ hingegen erklingen weit weniger brutal als sonst, viel transparenter und vorwiegend auf die Klangfarben hin orientiert, ohne dabei die brachiale Wucht zu verlieren.« (Fono Forum, Dezember 2014)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Ein Heldenleben (Pentatone, DDD, 2015/2014)
Richard Strauss (1864-1949)

»Die blendende Leistung der Rundfunksinfoniker findet ihr Komplement in Orozcos expansiver, gut disponierter Leitung, die dem monumentalen Bilderbogen nichts schuldig bleibt. (Fono Forum, März 2017)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Ein Heldenleben (RCA, DDD, 2015)
Richard Strauss (1864-1949)

»Zu erleben ist amerikanische Präzision, deutscher Weichklang, die ganz spezielle Wucht, die Järvi seinen Orchestern immer mitteilt ...« (Fono Forum, April 2017)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Ein Heldenleben (Sony, DDD, 2015)
Richard Strauss (1864-1949)

»Zu erleben ist amerikanische Präzision, deutscher Weichklang, die ganz spezielle Wucht, die Järvi seinen Orchestern immer mitteilt ...« (Fono Forum, April 2017)

Letzte Änderung am 17. Dezember 2017