CD-Tipps zu 'Igor Fjodorowitsch Strawinski (1882-1971)'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Igor Strawinsky dirigiert Strawinsky (M+A, ADD/m, 1951/1954)

W. Pfister in FonoForum 01 / 07: "Kein Liebhaber dieses Werks sollte sich dieses Live-Dokument entgehen lassen, zumal die Klangqualität außerordentlich gut ist. Im selben Konzertprogramm dirigierte Strawinsky auch seine Ballettmusik "Apollon Musagete", wobei dem 70-Jährigen das Dirigieren hörbar nicht mehr so leicht von der Hand ging. Auch die Aufführungen von 1954 aus Baden-Baden machen einen hervorragenden, durchaus spontanen Eindruck, allen voran das Capriccio für Klavier und Orchester mit der eloquenten Maria Bergmann am Flügel."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Igor Strawinsky - 125th Anniversary Album (Naxos, DDD, 1992-2007)

Stereo 10 / 07: "Der eigentliche Clou der CD ist das Violinkonzert mit der bei uns bislang unbekannten Geigerin Jennifer Frautschi - eine wunderbar pointierte, detailverliebte und gleichzeitig humorvolle Interpretation, die Strawinskys Wunsch, seine Musik solle prickeln wie Extra-dry-Champagner, voll und ganz gerecht wird."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Konzert für 2 Klaviere (Thorofon, DDD, 00)

K. Burmester in KLASSIK heute 9 / 01: "Eine eigenwillige Einspielung des 'Sacre': Sie beeindruckt durch poetische Vielfältigkeit, durch das Changieren der Farb- und Stimmungswerte."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Musik für Klavier zu vier Händen

FonoForum 01 / 11: "Jacobs war ein eleganter und virtuoser Pianist, dessen Spiel in jedem Takt seine innere Nähe zur Musik des 20. Jahrhundert spüren ließ. Sein Strawinsky mit Oppens als ebenbürtiger Partnerin besaß attackierende Schärfe, ohne je rigide oder trocken zu werden, nicht weniger überzeugend konnte er aber auch den total relaxten, gershwinnahen Sound von William Bolcoms Rag "Dream Shadows" zu optimaler Wirkung bringen."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Concerto in D (Pentantone, DDD, 2002)

FonoForum 02 / 04: "Selten hat man die unverbrauchte 'Modernität' Strawinskys so spannungsreich, lustvoll und partiturgenau 'genießen' können wie in diesem audiophilen Workshop für Kenner."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Dumbarton Oaks (Concerto in Es) (Sony, DDD, 2012)

»Die rhythmische Präzision verblüfft, ebenso wie der fordernd, fast schmerzhaft direkt eingefangene Klang, der gerade für die Bläser eine (glänzend bestandene) Herausforderung darstellt.« (FONO FORUM, Februar 2014)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klavierwerke

„Man spürt in jedem Stück dieses kurzweiligen und noch immer zeitgemäß wirkenden Reigens von 100 Jahre alten Stücken, dass es stets Musik über Musik ist, die Strawinsky uns hier lustvoll darbietet. (...) Und Jenny Lin erweist sich auf ihrem fantastisch klingenden Steinway-Flügel als kluge Choreografin seiner vertrackten Tastenspiele.“ (stereoplay, Juni 2014)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Le Sacre du Printemps (Fassung für 2 Klaviere) (Berlin, DDD, 2014)

»Eine Aufnahme, die durchweg Freude bereitet, exzellent aufgenommen dazu!« (Audio, August 2015)

»Eine ungeheure Transparenz zeichnet die Interpretation beider Werke aus. Bei aller Emotionalität bleibt bei Silver-Garburg alles durchhörbar. An Homogenität, Präzision und Differenziertheit ist ihr Spiel kaum zu übertreffen .« (FonoForum, August 2015)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Werke für Klavier & Orchester (Chandos, DDD, 2014)

»Die Einspielung mit dem fabelhaften Jean-Efflam Bavouzet als ein in das Orchester integrierter Pianist hat sich ... gelohnt, führt sie doch zu neuen Hörerlebnissen.« (Fono Forum, Juli 2015)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Werke für Violine & Klavier (Warner, ADD, 1975)

H. Grünewald in FonoForum 7 / 88: »Perlman setzt technische Brillanz, Spielfreude und kräftigen Ton ein, Canino sekundiert glänzend. ..Der große Gewinn ist die Interpretation des Duos. Strawinkys Spiel mit alten Formen und Vorlagen wir suggestiv nachgespielt. Der Klang der 14 Jahre alten Aufnahme ist einwandfrei.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Threni - Geistliche Musik (PHI, DDD, 2015)

»Das überragende Solisten-Sextett Christina Landshamer, Ewa Wolak, Maximilian Schmitt, Magnus Staveland, Florian Boesch und David Soar lässt ›Threni‹ zum Ereignis werden, ...« (stereoplay, September 2016)

»Unverwechselbar knappe, oft das Skurrile streifende Klangketten sind so entstanden, die Philippe Herreweghe mit dem wie üblich traumhaft transparent singenden Collegium Vocale Gent und einer handverlesenen Solistenschar souverän und detailfreudig disponiert.« (Concerti)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Werke für 2 Klaviere - Paris Joyeux & Triste (Alpha, DDD, 2014)

»Zu einer regelrechten Explosion kommt es dann in einer funkenstiebenden Interpretation von ›Cinéma‹, mit dem das Programm brillant zu Ende geht.« (Pizzicato)

»Ganz große Gaudi, brillant dargeboten.« (Fono Forum, Juli 2016)

Weitere CDs finden Sie im Werkverzeichnis und in den Online-Shops der Klassika-Partner.

Letzte Änderung am 17. Dezember 2017