CD-Tipps zu 'Ernst Toch (1887-1964)'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Symphonien Nr.1-7 (CPO, DDD, 1995-2002)

»Wie sehr seine Musik von Bildern, Farben und Gesten lebt, sich Freiheiten von vorgegebenen Mustern und Schemata sucht, machen auch die Sinfonien deutlich – zumal in diesen sorgsamen und klangschönen Einspielungen durch das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter Alun Francis
Classicstoday. com: »Die erste Symphonie ist ein faszinierendes und anregendes Werk. CPOs räumliche Aufnahme reproduziert die Musik mit eindrucksvoller Wirkung.«
klassik-heute. de: »Ein gelungener Abschluss des Zyklus, in dem nun alle 7 Symphonien Tochs vorliegen.« The Listener 11 / 06: »So ist denn die vorliegende CD-Box eine ganz und gar lohnende Sache. Sie bietet anspruchsvolle und dennoch auch Zwölfton-Verweigerern zugängliche Musik, die in den vorliegenden Einspielungen vom Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter dem Dirigat des glänzend disponierten britischen Dirigenten Alun Francis vorzüglich dargeboten werden

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Promenadenmusik für Blasorchester (Wergo, DDD, 99)

M. Zahnhausen in KLASSIK heute 2 / 01: "Insgesamt eine sehr hörenswerte CD, die eine Lanze für eine vernach- lässigte Musikgattung bricht."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Bunte Suite op.48 (Crystal, DDD, 2009/2011)

concerti. de 08 / 12: "Die Neuproduktion, die der Dirigent Jürgen Bruns mit verschiedenen Orchestern und Künstlern aufgenommen hat, macht mit Ernst Toch bekannt. Tochs Erfolgsstück von 1925, sein expressives Cellokonzert, ist zu hören, zudem die für das neue Medium Radio komponierte, treffsicher ironische Bunte Suite und eine liebevoll-verspielte Mozart-Hommage. Das Ganze wird äußerst pointiert, gestisch lebhaft und zupackend zum Klingen gebracht. Eine sehr lohnende Entdeckung."

FONO FORUM, Oktober 2012: "Ernst Toch ist mittlerweile fast vergessen. Leider, muss man sagen, wenn man diese Aufnahme mit Werken aus verschiedenen Facetten seines Schaffens anhört."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Cellokonzert op.35 (Naxos, DDD, 2006)

FonoForum 08 / 07: "Da diese Werke Hindemiths nicht gerade weithin bekannt sind, kann man die Arbeiten Tochs jedoch spontan und direkt genießen - zumal sie von den Spectrum Concerts Berlin schlechterdings bezwingend zum Leben erweckt werden."

Weitere CDs finden Sie im Werkverzeichnis und in den Online-Shops der Klassika-Partner.

Letzte Änderung am 10. Dezember 2017