CD-Tipps zu 'Heitor Villa-Lobos (1887-1959)'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Choros Nr.8 & 9 für Orchester (Naxos, DDD, 1985)

H.Krellmann in FonoForum 7/86: "Das seit 1974 bestehende Hong Kong Symphony Orchestra engagiert sich erfolgreich für die griffige Klangwelt von Villa-Lobos. Schermerhorn, ein vielbeschäftigter Bernstein-Schüler, steuert dieopulenten Klangabläufe mit wachem Organisationstalent und bleibt den Wirkungen der interessanten Musik nichts schuldig."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Choros Vol.1 (BIS, DDD, 2006/2004)

FonoForum 10/08: "Cristina Ortiz am Klavier bleibtangemessen kalt, verschafft sich Platz und Raum undschwingt sich gleichsam mit Lianen über die Klaviatur;und das São Paulo Symphony Orchestra unter John Neschlingsteuert eng sitzende Rhythmen bei."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Choros Vol.3 (BIS, DDD, 2003)

Stereo 03/09: "Technisch wie klanglich makellos undinterpretatorisch von anhaltender Emphase geprägt, kommthier ein vorbildlicher Aufnahmezyklus zum Abschluss, mitdem sich nicht nur ein hervorragend disponiertesOrchester, sondern auch ein unbekanntes Reperoireempfiehlt."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Musik f.Flöte (Hyperion, DDD, 87)

Gramophone 9/89: "Erstklassige Aufführungen."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Sämtliche Gitarrenwerke (Naxos, DDD, 98/99)

F. Gerdes in KLASSIK heute 4/01: "In spieltechnischerHinsicht ist diese Einspielung souverän. Am Ende der CDstehen die '5 Preludes' - damit findet das Album einenoriginellen Abschluß."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Sämtliche Gitarrenwerke (Thorofon, DDD, 88)

H. Lück in FonoForum 10/89:"Michael Trösterführt mit genauer Kontrolle und gehörigem Ge-schmack, mit Delikatesse und dem Raffine-ment des verblüffenden feinsten Übergangsmusikalische Genrebilder vor. So mag der Gi-tarren-Fan hier den letzten "satanischen Be-senritt" vielleicht vermissen, am fein aus-gehörten Klangbild der Werke aber wird erseine helle Freude haben."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Floresta do Amazonas (BIS, DDD, 2009)

Stereoplay 01/11: "Mit Neschlings langsamen Tempi kommtdie Klassizität der Musik mit ihren extravagantenHarmonien hervorragend zur Geltung. Die Männerstimmen desChores der Staatssinfonie Sao Paulo singen dieamazonischen Texte und indianischen Themen pointiert,homogen und zupackend. Anna Korondi gestaltet dieliedhaften Passaagen mit vibrierender Leidenschaft,berückenden Kantilenen und großer Durchschlagskraft."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Konzert für Gitarre & kleines Orchester (Fuga Libera, DDD, 2011)

»Es verblüfft, welche dynamischen Schattierungen er (Meisinger) in die Musik hineintragen kann, so dass sie reicher, zugleich auch sonorer klingt, als man es gewohnt ist.« (FONO FORUM, Juli 2013)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Bachianas Brasileiras Nr.1,2,5,9 (Warner, ADD/m, 1956-1958)

P. Cosse in FonoForum 12/83: »Authentisch zu nennende Einspielungen der orchestralen ›Bachiana Brasileira‹-Kompositionen, mit denen Villa-Lobos eine denkwürdige Verquickung von altehrwürdiger Kompositionspraxis und vielfältig gebrochener Folklore gelang«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Floresta do Amazonas (Delos, DDD, 94/95)

C. Wildhagen in FonoForum 9/01: "In diesen Nummern be-zaubert Renee Fleming als eine Art magischer Wald-Phönix, der, verschluckt von den Flammen eines großenBrandes, am Ende aufersteht. Der Villa-Lobos SchülerAlfred Heller, noch vom Komponisten in die Partitur ein-geweiht, bürgt für Authentizität, und das MoskauerOrchester spielt so südamerikanisch, wie man es sichnur wünschen kann."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Harmonikakonzert (RCA, DDD, 88)

S. Benda in FonoForum 11/89:"Eine Novität imPlattenkatalog. Hier freilich entpuppt sich dasGegen- und Miteinander von Mundharmonikaund Orchester als hörenswertes Klang-Kurio-sium;Bonfiglio spielt klar,präzise und zudematemberaubend schnell."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Gitarrenwerke "The Guitar Manuscripts Vol.1" (Naxos, DDD, 2009-2012)

„Villa-Lobos' Rhythmen wollen nicht in Bann schlagen, sondern fein ausformuliert sprechen, seine Melodien wollen den Hörer nicht packen, sondern ihn sanft mit sich ziehen.“ (FONO FORUM, Juni 2014)

Weitere CDs finden Sie im Werkverzeichnis und in den Online-Shops der Klassika-Partner.

Letzte Änderung am 2. Dezember 2022