CD-Tipps zu 'Klarinettenkonzert Nr. 2'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klarinettenkonzerte Nr.1 & 2 (Tudor, DDD, 2011)
Carl Maria von Weber (1786-1826)

FonoForum 01/12: "Karl-Heinz Steffens, 2001 bis 2007 Soloklarinettist der Berliner Philharmoniker und mittlerweile erfolgreicher Dirigent, lässt die Stücke herrlich singen und klingen, ohne dabei die spektakulär-virtuosen Passagen zu vernachlässigen.Baermanns Verzierungen und Kadenzen spart er jedoch weitgehend aus. Mit süffig-dunklem Timbre runden die famosen Bamberger Symphoniker unter Radoslaw Szulc den hervorragenden Gesamteindruck ab."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klarinettenkonzerte Nr.1 & 2 (MDG, DDD, 2015)
Carl Maria von Weber (1786-1826)

»Bereits 1991 spielte er [Meyer] die Stücke für Denon ein, seinerzeit mit dem London Symphony Orchestra unter Günther Herbig. Die vorliegende Neuaufnahme zeigt deutlich, welchen musikalischen Reifeprozess Meyer mittlerweile durchlaufen hat. (...) Unvergleichlich zudem die ungemein räumliche Mehrkanaltechnik, die das musikalische Geschehen mustergültig in Szene setzt.« (Fono Forum, Juni 2016)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klarinettenkonzerte Nr.1 & 2 (Warner, DDD, 1984/1986)
Carl Maria von Weber (1786-1826)

H.Arnold im Musikmarkt Nr.11/86:"Hier wird Weber-Romantik in Reinkultur zelebriert mit dunkel-satter Tongebung und bei der Solistin mit dem nötigen musikantisch-musikalischen Spielwitz. ..Bewundernswert die technischeSouveränität und dynamische Vielfalt,die Sabine Meyer an den Tag legt. ..Eine Platte mit höchstem Repertoirewert,vor allem in Hinblick auf das selten zu hörende zweite Konzert."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klarinettenkonzerte Nr.1 & 2 (Warner, DDD, 1984/1986)
Carl Maria von Weber (1786-1826)

H.Arnold im Musikmarkt Nr.11/86:"Hier wirdWeber-Romantik in Reinkultur zelebriert mitdunkel-satter Tongebung und bei der Solistinmit dem nötigen musikantisch-musikalischenSpielwitz. ..Bewundernswert die technischeSouveränität und dynamische Vielfalt,die Sabi-ne Meyer an den Tag legt. ..Eine Platte mithöchstem Repertoirewert,vor allem in Hinblickauf das selten zu hörende zweite Konzert."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klarinettenkonzerte Nr.1 & 2 (Warner, DDD, 1995)
Carl Maria von Weber (1786-1826)

G. Pätzig in FonoForum 5/97: "..alles ist in sichstimmig, und alles wird durch eine Ästhetik geadelt,die pures Holzbläser-Entzücken garantiert."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klarinettenkonzerte Nr.1 & 2 (MDG, DDD, 2011)
Carl Maria von Weber (1786-1826)

»Spangenberg und das Orchester M 18 interpretieren die Werke frisch und unkonventionell. (...) Auch dank exzellenter Aufnahmetechnik eine in vielen Klangfarben reizvoll schillernde Einspielung.« (Audio, September 2012)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klarinettenkonzerte Nr.1 & 2 (BIS, DDD, 2005)
Carl Maria von Weber (1786-1826)

stereoplay 01/07: »Am meisten fasziniert die improvisatorische Leichtigkeit und Flexibilität seines Tons, der niemals in s Schwitzen oder ins Blöken gerät: Als wahrer Virtuose scheint Fröst – mit sehr zügigen, nervigen Tempi – hier nicht nur die Gesetze der Schwerkraft zu ignorieren, sondern er trifft mit traumwandlerischer Stilsicherheit stets auch den magischen Kern und den emotionalen Impuls von Weber idealisierter Musiksprache.«

Letzte Änderung am 21. Januar 2023