William Sterndale Bennett (1816-1875)

Bennett, William Sterndale

Persönliche Daten:

Geburtstag: 13. April 1816
in Sheffield, England
Todestag: 1. Februar 1875
in London, England
Bemerkung: Klavierstudium bei W. H. Holmes und Cipriani Potter, Komposition bei Charles Lucas und Dr. Crotch. 1836-1842 weilte Bennett in Deutschland, besuchte das Rheinische Musikfestival in Düsseldorf, begegnete dort Mendelssohn Bartholdy und spielte im Gewandhaus Leipzig sein 3. Klavierkonzert, welches ihm die Laudatio von Robert Schumann einbrachte, der musikalischste Engländer seiner Zeit zu sein. Kompositorisch ist Bennett stark von Mendelssohn beeinflusst. Sein Stil ist elegant, farbig und durchsichtig. Seine Tonsprache ist romantisch.

Werkverzeichnis:

Werke sortiert nach Opuszahl 31 Einträge
Werke sortiert nach Musikgattung 33 Einträge
Werke sortiert nach Entstehungszeit 25 Einträge
Werke sortiert nach Titel 33 Einträge

Kaufempfehlungen:

CDs mit Werken von William Sterndale Bennett
Tickets für Konzerte, bei denen Werke von William Sterndale Bennett aufgeführt werden

Weiterführende Links:

Deutschsprachiger Artikel bei Wikipedia deutsch
Eintrag im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek deutsch
Englischsprachiger Artikel bei Wikipedia englisch
Französischsprachiger Artikel bei Wikipedia französisch
Letzte Änderung am 13. Januar 2018

Suche bei den Klassika-Partnern:
Benutzerdefinierte Suche
jpc Über 1,5 Mio. Produkte
CDs, DVDs und Bücher.
Go
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de