CD-Tipps zu 'Pierre Boulez (1925-2016)'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Le Marteau sans Maitre (DGG, DDD, 2002)

Stereo 04 / 05: "Das Ensemble Intercontemporain Paris realisiert die typische Boulez-Rage mit großer Souveränität. Faszinierend, wie die Interpreten in dem höchst verschachtelten komplexen Dialog der Instrumente den Prozeß der Verdichtung im raschesten Zeitmaß lustvoll auf die Spitze treiben. Schließlich demonstrieren die Genies aus Paris, wie der Komponist 1955 in 'Le Marteau sans Maitre' ein neues strukturelles Verhältnis von Musik und Sprache erprobt."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Le Marteau sans Maitre (DGG, DDD, 2002)

Stereo 04 / 05: "Das Ensemble Intercontemporain Paris realisiert die typische Boulez-Rage mit großer Souveränität. Faszinierend, wie die Interpreten in dem höchst verschachtelten komplexen Dialog der Instrumente den Prozeß der Verdichtung im raschesten Zeitmaß lustvoll auf die Spitze treiben. Schließlich demonstrieren die Genies aus Paris, wie der Komponist 1955 in 'Le Marteau sans Maitre' ein neues strukturelles Verhältnis von Musik und Sprache erprobt."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Messagesquisse für Cello solo & 6 Celli (DGG, DDD, 1999)

R. Lorber in stereoplay 12 / 00: "Abgesehen davon, dass die Einspielungen mit dem Pariser Ensemble Intercontemporain das denkbar höchste interpretatorische Niveau erreichen und schon von daher mit Genuss anzuhören sind, er- schließen sich die Zusammenhänge vollends durch die kenntnisreichen Werkeinführungen des Boulez-Forschers Wolfgang Fink. Die CD ermöglicht den Einblick in die Werkstatt eines der größten Komponisten unserer Zeit."

Weitere CDs finden Sie im Werkverzeichnis und in den Online-Shops der Klassika-Partner.

Letzte Änderung am 31. Mai 2020