CD-Tipps zu 'Manuel de Falla (1876-1946)'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Cembalokonzert (Naxos, DDD, 97)

H. Grünewald in KLASSIK heute 11 / 98: "Die Produktion aus Australien versammelt mit den Solisten und Musikern des Schirmer Ensembles vorzügliche Interpreten. Im viel zu selten gespielten Cembalokonzert von 1926 realisieren die Musiker die Gleichberechtigung, die dem Komponisten vorschwebte, bestens."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
El Amor Brujo (LIM, ADD, 1966)

auf einem HDCD-fähigen Gerät) FonoForum 08 / 08: "Rafael Frühbeck de Burgos' Stereoproduktion von Manuel de Fallas Kurzoper "El amor brujo" aus dem Jahr 1965 hat auch nach so langer Zeit nichts eingebüßt hat von ihrem trockenen spanischen Flair, ihrer rhythmischen Sogkraft sowie ihrer archaischen Schönheit."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
El Amor Brujo (Mirare, DDD, 2006)

FonoForum 11 / 07: "Die häufig eingespielte Tanz-Kantate "El amor brujo" wird hier in der erfolglos gebliebenen Erstfassung von 1915 vorgestellt, die dramaturgisch zweifellos schlüssiger ist als die bekannte Suite. Wer die Interpretation Teresa Berganzas im Ohr hat, wird die heisere, mitunter krächzende Stimme der Flamenco-Sängerin Antonia Contreras gewöhnungsbedürftig finden, doch überzeugt ihr Vortrag durch emotionales Feuer und wirkt insgesamt authentisch. Auch in "El retablo de Maese Pedro" spielen Tanz und Pantomime eine entscheidende Rolle. Doch während de Falla im "Liebeszauber" die andalusische Volksmusik neu belebt, pflegt er hier einen neoklassizistischen Stil, um die Zeit Don Quichottes heraufzubeschwören."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
El Corregidor y la Molinera (Claves, DDA, 1983)

H. Krellmann im Musikmarkt 5 / 85:"Eine in jeder Weise hocherfreuliche Plattenpremie- re."

Weitere CDs finden Sie im Werkverzeichnis und in den Online-Shops der Klassika-Partner.

Letzte Änderung am 10. Dezember 2017