CD-Tipps zu 'Klavierkonzert Nr. 2'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klavierkonzerte Nr.1-4 (CPO, DDD, 1993/1994)
Carl Heinrich Reinecke (1824-1910)

Ingo Harden in Musikmarkt v. 1.7.95: »Im Orchestralen gut (Klavier)istisch nahezu perfekt gelungen. Klavierfans bietet die Neuerscheinung eine erfreuliche Möglichkeit der Horizonterweiterung.«

Das Orchester 3/96: »Klaus Hellwig spielt die Werke mit der schlechthin richtigen poetischen Virtuosität.«

„Sehr eingängig sind die bei cpo erschienenen Klavierkonzerte 1-4 von Carl Heinrich Reinecke, eine Entdeckung für die CD. Die Nordwestdeutsche Philharmonie unter Leitung von Alun Francis spielt beeindruckend, die Aufnahme, im Schützenhof Herford entstanden, klingt sehr warm.“ (Herforder Kreisblatt)

„Klaus Hellwig wirft seine ganze Person für den großen Könner Carl Heinrich Reinecke in die Waagschale. Am wirkungsvollsten sind die Konzerte 1 und 3, das eindrucksvollste Einzelstück ist der kompakte Kopfsatz des 1901 entstandenen vierten Konzerts.“ (FonoForum)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klavierkonzerte Nr.1,2,4 (Hyperion, DDD, 2022)
Carl Heinrich Reinecke (1824-1910)

»Eine solide Aufnahme, gefällig, ansprechend. Callaghan, der eine Vorliebe für romantische Komponisten der zweiten Reihe hegt, spielt mit so viel Umsicht und Kenntnis, dass er nie Gefahr läuft, die Musik manieriert abzubilden. Die Tempi sind eher verhalten gewählt, was dem Orchester ein stellenweise kammermusikalisches Miteinander ermöglicht. Modestas Pitrėna staffelt und verdichtet die jeweiligen Stimmungen auf abwägende Weise.« (concerti)

Letzte Änderung am 24. Mai 2024