Heinrich Schütz (1585-1672)

Drei schöne Dinge seind

Allgemeine Angaben zum Werk:

Titel: Drei schöne Dinge seind
Widmung: Christian V. von Dänemark
Entstehungszeit: 1629-45
Besetzung: TTB, Violine I, Violine II und Basso continuo (Orgel und Violone)
Erstdruck: Dresden: Gimel Bergens Erben, 1647
Opus: op. 10 Nr. 25: Symphoniarum Sacrum Secunda Pars Worinnen zubefinden sind Deutsche Concerten Mit 3. 4. 5. Nehmlich ...
SWV 365: Symphoniae sacrae II - Drei schöne Dinge seind

Kaufempfehlung:

CD: Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]

Heinrich Schütz (1585-1672)

Text:

Text: Drei schöne Dinge seind,
die beide Gott und Menschen wohlgefallen:
Wann Brüder eins seind.
Wie der köstliche Balsam ist,
der vom Häupt Aaron herabfleußt
in seinen ganzen Bart,
der herabfleußt in sein Kleid,
wie der Thau, der vom Hermon herabfällt
auf die Berge Zion,
siehe so fein und lieblich ist,
daß Brüder einträchtig bei einander wohnen.
Drei schöne Dinge seind,
die beide Gott und Menschen wohlgefallen:
Wenn Nachbaren sich liebhaben.
Wenn dirs übel gehet,
so ist dir ein Nachbar besser in der Nähe
als ein Bruder in der Ferne.
Liebe deinen Nächsten als dich selbst.
Denn so ihr euch untereinander beißet,
so sehet zu, daß ihr nicht untereinander
verzehret werdet.
Drei schöne Dinge seind,
die beide Gott und Menschen wohlgefallen:
Wenn Mann und Weib sich miteinander
wohl begehen.
Die Männer sollen ihre Weiber lieben
als ihre eigenen Leiber.
Wann jemand sein Weib liebet,
der liebet sich selbst.
Die Weiber seien untertan ihren Männern
in allen Dingen, als dem Herren.
Die Ehe soll ehrlich gehalten werden
bei allen und das Ehebette unbeflecket.
Es ist ein groß Geheimnis vor Christo
und der Gemeine.
Drei schöne Dinge seind,
die beide Gott und Menschen wohlgefallen.
Denn daselbst verheißt der Herr
Segen und Leben immer und ewiglich.
Letzte Änderung am 3. Januar 2006

Suche bei den Klassika-Partnern:
Benutzerdefinierte Suche
jpc Über 1,5 Mio. Produkte
CDs, DVDs und Bücher.
Go
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de