Robert Schumann (1810-1856)

Drei Fantasiestücke

Allgemeine Angaben zum Werk:

Titel: Drei Fantasiestücke
Widmung: Fürstin von Reuss-Köstritz
Entstehungszeit: 1851
Besetzung: Klavier solo
Erstdruck: Leipzig: C. F. Peters, 1852
Opus: op. 111: Drei Fantasiestücke
HK Op. 111: Drei Fantasiestücke für Pianoforte

Kaufempfehlung:

CD: Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Klavierwerke & klavierbegleitete Kammermusik Vol.5 (Alpha, DDD, 2000/2006)
Robert Schumann (1810-1856)

FonoForum 05/09: "Wie Eric Le Sage aus dem in unzähligen Klassenvorspielen zur Sechzehntel-Explosion gebrachten Raketenvehikel der g-Moll-Sonate Musik macht, die nicht bloß hysterisch braust, sondern versonnen in ihre Seitenthemen hineinlauscht, wie er Toccatenhaftes mit sonorem Sinn füllt, ist große Klavierkunst.​ Seine nervöse, federnd-leichte Fassung des ursprünglichen Finales ist gar eine pianistische Sensation.​ Die späte Gegenwelt der "Gesänge der Frühe" ist nicht von grellen Blitzschlägen zerfurcht wie bei Pollini, sondern dämmert klanglich unendlich differenziert dem späten Brahms entgegen.​"

Sätze:

1. Satz: Sehr rash, mit leidenschaftlichem Vortrag
2. Satz: Ziemlich langsam
3. Satz: Kräftig und sehr markirt
Letzte Änderung am 9. Juni 2009

Suche bei den Klassika-Partnern:
Benutzerdefinierte Suche
jpc Über 1,5 Mio. Produkte
CDs, DVDs und Bücher.
Go
Suchbegriffe:
In Partnerschaft mit Amazon.de