CD-Tipps zu 'Richard Strauss (1864-1949)'

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Symphonie für 16 Bläser Es-dur op.posth. (Orfeo, DDD, 81)

FonoForum 4 / 83: » ›Deutscher Contrapunkt‹ als Straussisches Vermächtnis, sperrig fürs Ohr, aber überzeugend musiziert.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Vier letzte Lieder (Ondine, DDD, 2001)

G. Persche in FonoForum 7 / 02: »Einfühlsam tragen Marek Janowski und das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin die Sängerin, betten die Stimme vor allem bei den ›Vier letzten Liedern‹ ein in schwebende Schönheit und meditative Intensität.«

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Lieder (Capriccio, DDD, 2011)

,,Seine (Behles) ausgesprochen jünglingshafte Tenorstimme, die ihn auch Schuberts „Hirt auf dem Felsen“ problemlos interpretieren lässt, kommt nicht nur dem einleitenden „Ständchen“ zugute, sondern bewahrt die Strauss-Lieder insgesamt vor gefährlicher Saccharin-Übersättigung. Nicht zuletzt in diesem Zusammenhang wirkt Oliver Schnyders delikates Klavierspiel überaus vorteilhaft." (FonoForum, Mai 2012)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Vier letzte Lieder (Orfeo, DDD, 2011)

,,Die Karriere von Anne Schwanewilms begann in Köln als Mezzo, doch hat sie sich längst zu einer der gefragtesten Vetreterinnen des jungendlich-dramatischen Sopranfachs entwickelt." (Stereo, September 2012)

,,So wunderschön schwebend und mild verklärt, so tief empfunden und weit ausschwingend hat wohl selten eine Sängerin die Strauss'sche Abendsonnen-Welt besungen wie sie." (Audio, September 2012)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Lieder (Solo Musica, DDD, 2009)

„"Morgen" ist auch für die lyrisch geprägte Gesangskunst von Christiane Oelze ein besonders hochkarätiges Beispiel. Melodische Feinzeichnung, vokales Ebenmaß und natürlicher, entspannter Ausdruck wirken wie der Gruß aus einem ,,Reich, wo alles rein ist". (...) ... imponiert die große, von innen her aufgebaute Ausdrucksspannung von ,,Befreit", wo Christiane Oelzes Sopran bei aller Zartheit förmlich zu glühen scheint." (FONO FORUM, Juli 2013)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Orchesterlieder (Melba, DDD, 1999)

FonoForum 12 / 08: "Die bereits 1999 aufgenommenen Strauss-Lieder setzen Maßstäbe. Trotz einer weich-samtenen Grundtönung besitzt die Stimme von Davislim einen erregenden Höhenstrahl, besticht freilich noch stärker durch differenzierten Umgang mit Piano-Werten. Das makellose Deutsch des Sängers ermöglicht eine delikate Auslegung der Texte. Selbst das normalerweise Sopranen vorbehaltene "Wiegenlied" besitzt hochgradige Überzeugungskraft. Dass diese Kollektion ein wahres Bijou ist, dankt sich auch dem fantastischen State Orchestra of Victoria"

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Lieder (DGG, DDD, 2014)

„Die Stimme Thomas Hampsons besitzt nach wie vor jugendliches Flair, seine akzentfreie Artikulation und musikalische Sensibilität sind vorbildlich. Wie feinsinnig ihm dabei der Pianist Wolfram Rieger folgt, wird in ,,Morgen" besonders deutlich.“ (FONO FORUM, Juli 2014)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Lieder (RCA, ADD, 1963)

K. Malisch in FonoForum 2 / 92:"Eine knappe 42-Minuten-Begegnung mit einer fragilen, kostbaren Stimme von eigentümlich kristall- reiner und glasklarer 'Farbe' bietet diese CD."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Lieder "Heimliche Aufforderung" (Berlin, DDD, 2013)

„Wenn Christiane Karg das Strauss'sche „Morgen" singt, bleibt die Zeit stehen, und man muss das Hören des Recitals erst einmal unterbrechen. (...) Ihr Ausdruck wirkt stets wie von innen erwärmt und beruht in Sonderheit auf einer nachgerade atemverschlagenen Pianotechnik." (FONO FORUM, Mai 2014)

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Orchesterlieder (Berlin, DDD, 2005)

C. Vratz in FonoForum 08 / 06: "Ihre Bögen, ihr Atem und ihr Legato tragen den Hörer gleichsam durch diese Musik. Sie lässt die Sonne im 'Gesang der Apollopriesterin' kraftvoll strahlen und den 'Sommer' im 'September' spätsommerlich aufglühen."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Vier letzte Lieder (Telarc, DDD, 2005)

Audio 11 / 06: "Christine Brewers Sopran hat warme Fülle und glänzt mit Strahlkraft in den Höhen. In Wagners 'Liebestod'-Szene und in Richard Straussens 'Vier letzten Lieder' bietet die Amerikanerin schwelgerischen Tönezauber nonstop, vom üppig ausgeleuchteten Atlanta SO prunkvoll begleitet."

Klassika CD-Kaufempfehlung bei jpc
[Details]
Richard Strauss - Orchesterwerke / Vokalwerke / Hörbiographie (BRKlassik, DDD, 2006-2013)

FonoForum 04 / 12: »Peter Dijkstra und sein Bayerischer Rundfunkchor kosten die weit geschwungenen Linien und raffinierten Lichtwechsel der Komposition genüsslich aus und formen einen opulenten, aber gleichwohl transparenten Klang, der die filigran verästelten Strukturen nie mit übertriebenem Vibrato zukleistert. Die Balance zwischen Fülle und Feinheit gelingt den Interpreten auch in den anderen Werken des Programms: In den Strauss'schen Männerchören – wie etwa beim traumhaften ›Traumlicht‹, aber auch in den a-cappella-Arrangements von Clytus Gottwald

Weitere CDs finden Sie im Werkverzeichnis und in den Online-Shops der Klassika-Partner.

Letzte Änderung am 10. Dezember 2017